Montag, 11. Dezember 2017 19.55 Uhr
News » Details
Fußball: Nicole Thomas neue Trainerin der 1. Damenmannschaft


Nicole Thomas übernimmt als Trainerin den B-Ligisten SW Holtwick 

Comeback in neuer Funktion

 

Frauenfußball: Nicole Thomas übernimmt als Trainerin den B-Ligisten SW Holtwick : Comeback in neuer Funktion

Holtwick. Auf dem Platz stand sie zwei Jahre lang ausschließlich als Zuschauerin. „Die Pause tat auch aus beruflichen Gründen gut“, sagt Nicole Thomas. Jetzt aber kehrt die Vollblut-Stürmerin zurück – allerdings in neuer Funktion: Die 29-Jährige, die insgesamt zehn Spielzeiten für die DJK Coesfeld-VBRS und den VfL Billerbeck am Ball war, übernimmt als Trainerin die Frauenfußballerinnen von SW Holtwick.

Überraschend kam das für sie selbst, das gibt sie ehrlich zu. „Udo Klein hat mich angesprochen“, erzählt Nicole Thomas. Klein, der vor vielen Jahren ihr Trainer in Legden und zuletzt für die Holtwickerinnen verantwortlich war, möchte kürzertreten. Bei der Suche nach einem Nachfolger kam ihm seine ehemalige Spielerin in den Sinn. „Ich habe zunächst gezögert“, erzählt sie. Nicht nur, weil der Trainerjob bisher so gar nicht auf ihrer To-do-Liste stand. „Ich will auch keine halben Sachen machen.“ Denn aus privaten Gründen könne sie erst im September so richtig einsteigen.

Mehrere Gespräche mit dem SW-Vorsitzenden Thomas Fedder und seinen Vorstandskollegen haben die 29-Jährige dann doch restlos überzeugt. Sie geht in die B-Liga, in die unterste Klasse im Frauenfußball, dessen ist sie sich bewusst. Aber in Holtwick werde seit Jahren eine „wahnsinnig gute“ Jugendarbeit geleistet: „Diesen talentierten jungen Fußballerinnen müssen wir auch eine Zukunftschance im eigenen Verein bieten.“ Sehr familiär gehe es zu – umso wichtiger werde es sein, dafür zu sorgen, dass die Spielerinnen gerne zum Training gehen: „Das Team hinter sich haben, den Kopf beim Training frei bekommen, mit Spaß den Alltag hinter sich lassen, das macht Fußball aus.“

Nicole Thomas weiß, wovon sie spricht. 24 Jahre hat sie selbst aktiv im Verein den Fußball gespielt, gelebt und geliebt. Bei der DJK Stadtlohn hat sie gesamte Jugendabteilung durchlaufen, auch noch ein Jahr bei den Damen gekickt. Über SuS Legden folgte der Wechsel zum Regionalligisten DJK Coesfeld-VBRS, wo sie fünf Jahre lang auf Torejagd ging, ehe weitere fünf Jahre beim VfL Billerbeck folgten – zunächst in der Landesliga, dann nach dem Aufstieg gleich im ersten Jahr in der Westfalenliga. Im Sommer 2015 war Schluss. „Beruflich habe ich einen großen Aufwand“, sagt Nicole Thomas, die in den Camping-Onlineshop ihres Vaters mit Sitz in Gescher eingestiegen ist.

Aber die Holtwicker haben ihren Ehrgeiz neu entfacht. Am Freitag (13. 7.) ist Trainingsauftakt, dann wird sich Udo Klein zunächst um die Vorbereitung kümmern, bis Nicole Thomas Anfang September voll einsteigen kann. Ihren großen Kader will sie schnell kennenlernen, die Lust am Fußball vermitteln, sehr viel mit dem Ball arbeiten. Als „typische Trainerin“ sieht sie sich selbst nicht, denn Angreiferinnen ticken bisweilen anders. „Wir wollen und müssen die Dinge spielerisch lösen“, betont sie.

Das geht nicht von heute auf morgen, sicherlich werden sie auch aus Fehlern lernen müssen. „Aber wenn Spaß und Wille da sind, die Mannschaft als Einheit auf dem Platz steht, dann muss schon viel falsch laufen, um ein Fußballspiel zu verlieren.“

Sie wird es genau im Auge behalten – vom Seitenrand. „Ich möchte gerne nur als Trainerin arbeiten“, betont Nicole Thomas. Das Potenzial im Nachwuchs sei riesig. „Selbst auflaufen möchte ich wirklich nur noch im äußersten Notfall.“

aus der Allgemeinen Zeitung von Frank Wittenberg

Um Kommentare verfassen zu können, musst du dich hier registrieren: Registrierung
Autor Text
keine Einträge
1